NALA als APT Alternative?

APT kann bei einer gewissen Zahl an Updates sehr unübersichtlich werden. Natürlich bietet hier apt list --upgradable auch eine Übersicht, nach dem Sie nach Updates gesucht haben. Dennoch hat Nala bei der Anzeige hier die Nase vorn. Außerdem bietet Nala auch die Möglichkeit, die bevorzugten Server auszuwählen, damit die Updates schneller bezogen werden können. Jetzt sagen bestimmt einige, dass dies bereits mit netselect oder netselect-apt funktioniert und da habt Ihr recht. Dennoch finde ich, dass es einfach schön ist, mit nala fetch vollautomatisch die bevorzugten Spiegelserver der Distribution angesteuert werden, die Latenz überprüft wird und man selber auswählen kann, welche man auswählen möchte. Und das alles ohne mühselig über die source.list zu gehen!

Der befehlt nala fetch funktioniert aktuell nur unter Debian und Ubuntu Distributionen.

Nala bietet zudem eine Historie, welche Updates installiert wurden. Probiert es am besten einfach selbst mal aus und macht euch ein Bild darüber.

Installation

Die Installation ist simpel! Unter Debian wäre dies folgender Befehl:

Bash
apt update && apt install nala

Unter Ubuntu 22.04:

Bash
sudo apt update && sudo apt install nala

Unter Debian Buster oder Ubuntu 18.04 und älter funktioniert Nala nicht, da die Python Version einfach zu alt ist.

Für weitere Installationsmethoden seht Ihr am besten in der Dokumentation nach: https://gitlab.com/volian/nala/-/wikis/Installation

Konfiguration

Der Befehl nala fetch:

nala_fetch.mp4

About the Author

Ich bin IT-Spezialist im Fachbereich der IT-Administratoren. Neben Beruf und Familie, erstelle ich als, Teil meines Hobbys, gerne Tutorials, sowie WoltLab Stile. Aktuell befinde ich mich auf meinem Informationstechnikermeister.

Foxly Team

Comments